Unsere Vorschläge

Rinderhaltung

1. Brandenburger Tiergesundheits- &

Tierwohlstall

2. Tiergerechter Kapazitätsaufbau

Schweinehaltung

Tierschutz und Tiergesundheit

Ackerbau

3. Stabilisierung der Milchviehaltung

4. „Nachhaltigkeitsmodul Milch“ als Entwicklungsperspektive

5. Marke „Milch aus Brandenburg“

6. Initiative Brandenburger Qualitätsrindfleisch

7. Eiweißfutter-Strategie etablieren

8. Tiergesundheits-Management

9. Weiterbildung im Tierschutz

10. Reduzierung des Antibiotikateinsatzes

11. Verhaltenskodex

12. Erhalt & Ausweitung von Biodiversitätsflächen

13. Naturschutz im Pflanzenbau verankern

14. Naturschutzfachliche Beratung

15. Modellprojekte aktiv als Impulsgeber 

16. Freiwillige Abstandsregelung für PSM

17. PSM-Referenzsystem

18. Freiwillige PSM-Reduktion

19. Umweltgerechte & effizientere Düngung in Brandenburg

20.Freiwillige Abstandsregelung bei der Düngung

21. verbesserter Gewässerschutz

22. „Modellregion Precision-Farming 4.0“

23. Erosionsschutz durch konservierende Bodenbearbeitung weiter verbessern

24. Ammoniak-Emissionen reduzieren

25.. Flächenbindung des Tierbestandes

26. Brandenburger Initiative Leguminosenanbau

27. Anbau „Neue Kulturpflanzen“

28. Nutzungssystematik für Grünland

29. Grünlandstrategie

Weitere wichtige Themen

- Arbeitskräftepotential in der Land- und Ernährungswirtschaft

- Bewässerungsstrategie Zukunft

- Kreislaufwirtschaft Stadt/Land

- Humusstrategie

- Beitrag für die Energieversorgung

- Wissensvermittlung zu moderner Produktion

- Förderung der Digitialiserung in der Nutztierhaltung

Der Ansatz
0E093781-D644-462C-AEDE-4993D8978085_edi

„Der Neue Brandenburger Weg“ wurde von einer großen Mehrheit der Mitglieder des Landesbauernverbandes Brandenburg beschlossen. Er beinhaltet ein Angebot für einen Zukunftsvertrag über die Land- und Ernährungswirtschaft in der Hauptstadtregion. 


Die Brandenburger Landwirte erklären sich bereit, schrittweise mehr regionale Ernährungsverantwortung für die Hauptstadtregion Brandenburg Berlin zu übernehmen. Sie sehen darin eine Chance für mehr Nachhaltigkeit und auch eine Zukunftsperspektive für sich selbst. Gerade vor dem Hintergrund der vergangenen schwierigen Jahre, in denen viele Berufskollegen unverschuldet gezwungen waren, aus der Tierhaltung auszusteigen. 


Der in einer Broschüre zusammengestellte Text enthält innovative Vorschläge für die Bereiche Ackerbau und Tierhaltung und formuliert die dafür notwendigen Rahmenbedingungen. Dem Themengebiet „Tierschutz und Tiergesundheit in der Nutztierhaltung“ wird ein extra Kapitel gewidmet, ebenso weiteren wichtigen Zukunftsthemen, wie Biodiversität, Klima, Bewässerung, Kreislaufwirtschaft und Arbeitskräftepotenziale. 

Kurz gesagt
Unsere Unterstützer